Software


Kanzleisoftware – unverzichtbar für dauerhaften Erfolg und Wachstum

Im Kanzleialltag geht es neben der persönlichen Mandantenbetreuung um effiziente Abwicklung, professionelle Organisation und Zuverlässigkeit.
Als niedergelassener Rechtsanwalt und Notar können Sie auf Dauer kaum noch effizient arbeiten, wenn Sie nicht die Organisation und den Betrieb Ihrer Kanzlei auf eine aktuelle Anwaltssoftware stützen. Das hat mehrere Gründe:

Digital ist Pflicht

Es gibt immer mehr Bereiche, in denen nur eine aktuelle Kanzleisoftware die gesetzlichen oder organisatorischen Forderungen erfüllt:

  • Elektronischer Rechtsverkehr (EGVP) – Papierakten sind auf dem Rückzug
  • SigNotar / XNotar – digitale Technologien sind Pflicht für einfache Urkunden wie Handelsregistereintragungen
  • Mahnbescheide – seit 2008 nur noch in elektronisch lesbarer Form einzureichen
  • DATEV Schnittstelle – Übergabe von Buchhaltungsdaten an den Steuerberater
  • ELSTER – Pflicht für die Einreichung von Umsatzsteuervoranmeldungen
  • Voraussetzung für DATEV und ELSTER – eine digitale Kanzlei-Buchhaltung
  • Electronic Banking – Zahlungsverkehr einfach vom Arbeitsplatz aus
  • Kontoauszugsmanager – spart Zeit bei der Buchung von Zahlungseingängen

Die kaufmännisch geführte Kanzlei

Eine Kanzlei muss auch nach kaufmännischen Gesichtspunkten geführt werden. Das heißt, eine arbeitsprozess- und zeitoptimierte Organisation ist Voraussetzung für dauerhaften Erfolg und „Wachstum“.

Selbst „gestrickte“ Lösungen aus Textverarbeitung und Tabellenkalkulation können künftige (gesetzliche) Anforderungen nicht abbilden.

ReNoStar ist Ihr Partner mit Weitblick, wenn es um das Thema Kanzleisoftware und sicheren Systembetrieb geht.